Kaufmännische Umschulung

Industriekaufleute (IHK)

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen. In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere. Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie Marketingstrategien.
Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Bedarf an Mitarbeitern, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

Ihre Ziele:

  • Ausbildung und erfolgreicher Abschluss (IHK) als Industriekaufmann/-frau und Aufnahme einer entsprechenden Tätigkeit.

Dauer:
Die Umschulungsdauer beträgt 21 Monate in Vollzeit einschließlich eines Praktikums von ca. 6 Monaten.
In Teilzeit beträgt die Dauer 34 Monate einschließlich eines Praktikums von ca. 11 Monaten.

Termine:
Die Starttermin liegen in der Regel im Mai und Oktober. Die nächste Umschulung beginnt am 04.10.2022.

Unterrichtszeiten:
Montag bis Freitag:
08:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Kosten:
Die Übernahme der Lehrgangskosten durch einen Bildungsgutschein ist möglich. Wir beraten Sie gerne.

Abschluss:
IHK-Zertifikat, Trägerzertifikat

Standort und Kontakt:
Ackerstraße 3
Frau Petra Prebanic
E-Mail: abschluesse@wipa.de
Telefon: 0211 355940-117


Zentrale: 0211 355940-0

Hier einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

_
Wir beraten und begleiten Sie persönlich und maßgeschneidert auf Ihrem weiteren Weg.
Dazu stehen Ihnen unsere Spezialisten jederzeit zur Verfügung.